02.04.2019 Zehn Jahre Masterplan für die Kölner Innenstadt

eine stundeVor zehn Jahren hat der Rat der Stadt Köln den „Masterplan für die Innenstadt“ beschlossen. Das Büro AS+P (Albert Speer und Partner) hatte den Plan im Herbst 2018 der Stadt übergeben, finanziert vom „Verein Unternehmer für die Region Köln e. V.“, der sich im Umkreis der IHK Köln gebildet hatte.
Wie hat der Masterplan in den vergangenen zehn Jahren gewirkt? Hat er Auswirkungen auf das Planen und Handeln der Stadt? Oder ist er einer der vielen Pläne, die nach kurzem öffentlichen Interesse in der Schublade verschwunden sind?

Das Haus der Architektur Köln hatte sich in den Masterplan-Prozess eingebracht. Jetzt wird im hdak über den Masterplan zehn Jahre nach dem Ratsbeschluss diskutiert, und zwar von Anne-Luise Müller, Leiterin des Stadtplanungsamts (angefragt), Brigitte Scholz, Leiterin des Stadtentwicklungsamts, Michael Heller für AS+P Projektleiter beim Kölner Masterplan, Niklas Kienitz, Vorsitzender des STEA (CDU), Stadtentwicklungsausschuss des Rates der Stadt, Dr. Ulrich Soénius, erster Stellvertetender Geschäftsführer der IHK Köln, und Sigurd Trommer, Stadtbaurat a.D. der Bundesstadt Bonn und Mitglied in der Lenkungsgruppe Masterplan.

Moderation: Jürgen Keimer, Vorstandsmitglied im hdak
Dienstag, 02.04.2019, 19:00 bis 20:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof 2, 50676 Köln | Veranstalter: Haus der Architektur Köln e.V. | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

https://www.hda-koeln.de/kalender/190402_hdak/

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok